Pressemitteilungen 2013

Synthesa hilft Flutgeschädigten mit Wandfarben

05.06.2014

Flutkatastrophe 2013: Wer schnell hilft - hilft doppelt. Farbenhersteller Synthesa stellte den Flutopfern für die Sanierung der Innenräume insgesamt 12 Tonnen Innenkalkfarbe zur Verfügung [Bild: Synthesa]

Die Flut ist abgezogen, die Schäden an den Gebäuden sind geblieben. Für die leidtragende Bevölkerung heißt es allerorts aufräumen und sanieren. Am wichtigsten ist den Betroffenen die Wiederherstellung der Wohnqualität. Für den Baufarbenhersteller Synthesa aus Perg war es deshalb ein Gebot der Stunde, hier mit eigenen Produkten zu helfen, so gut es ging. Das Unternehmen stellte dem Zentrallager des Roten Kreuzes in Linz als Soforthilfe zur Verteilung an die Betroffenen 12 Tonnen Innenkalkfarbe zur Verfügung.

Synthesa hatte bei der Flutkatastrophe im Machland 2002 selber zu den Flutopfern gehört. Darum wusste man auch, wie wichtig es für die freiwilligen Helfer bei Rotem Kreuz und Feuerwehr ist, dass ihnen ihr Unternehmen den Rücken frei hält. Mitarbeiter der Synthesa Gruppe, die im Rahmen derartiger Hilfsdienste im Einsatz stehen, werden in dieser Zeit bei bezahlter Freizeit freigestellt. Damit will das Unternehmen auch auf dieser Seite einen Beitrag zur Bewältigung der Flutkatastrophe leisten.

Synthesa Chemie GmbH
Dirnbergerstr. 29 - 31
4320 Perg
Tel.: +43 7262 560-0
Fax +43 7262 560-1500
Internet: www.synthesa.at
Email: office@synthesa.at

Perg, Juni 2013